Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines, Geltungsbereich

  1. Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten nur für diejenigen Geschäfte, die unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln zwischen Zeilfelder und dem Käufer zustande kommen.
  2. Für Geschäfte, die durch Fernkommunikation nur vorbereitet oder Geschäfte, die über Fernkommunikation nur zu einem endgültigen Abschluss gebracht werden, gelten ausschließlich die AGB der Zeilfelder Vertrieb GmbH.
  3. Liefergebiet ist die Bundesrepublik Deutschland.
  4. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
  5. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen werden, nicht Vertragsbestandteil, es sei denn, ihrer Geltung wird ausdrücklich schriftlich zugestimmt.

 

§ 2 Vertragsabschluss

  1. Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.
  2. Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.
  3. Die Bestellung des Käufers im Internet stellt ein Angebot an Zeilfelder dar.
  4. Nachdem der Käufer die Bestellung abgeschickt hat, sendet Zeilfelder eine E-Mail, die den Empfang der Bestellung bestätigt (Empfangsbestätigung). Diese automatische Empfangsbestätigung stellt keine Annahme des Angebotes dar, sondern soll den Käufer nur darüber informieren, dass die Bestellung eingegangen ist. 
  5. Zeilfelder ist berechtigt, dieses Angebot innerhalb von 3 Werktagen unter Zusendung einer Auftragsbestätigung anzunehmen. Die Auftragsbestätigung wird per E-Mail übermittelt. Auslieferung und Rechnungserteilung stehen einer Annahmeerklärung gleich.

 

§ 3 Zahlungsbedingungen, Verzug

  1. Lieferung erfolgt gegen Vorkasse oder Nachnahme bei Neukunden. Bestandskunden können auch auf Rechnung bezahlen. Zeilfelder behält sich das Recht vor, im Einzelfall bestimmte Zahlungsarten zu akzeptieren oder auszuschließen.
  2. Bei Zahlung per Vorkasse verpflichtet sich der Käufer, den Kaufpreis nach Vertragsabschluss unverzüglich zu zahlen. Hierfür gewährt ihm Zeilfelder 5% Nachlass. Bei Zahlung auf Rechnung verpflichtet sich der Käufer, den Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware zu begleichen.
  3. Während des Verzugs des Käufers ist die Forderung mit 8 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen, sofern der Käufer Verbraucher ist mit 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz. Der Nachweis weiterer Verzugsschäden bleibt Zeilfelder vorbehalten.

 

§ 4 Preise, Versand und Lieferung

  1. Bürostühle und Accessoires werden bundesweit frachtfrei geliefert. Die Lieferung erfolgt hinter die erste verschließbare Tür. Bei Zahlung per Nachnahme erhebt die Deutsche Post eine Zustellgebühr in Höhe von 2,00 Euro, die nicht in den Nachnahmepreis eingerechnet ist.
  2. Sofern Lieferung vereinbart wird, gilt folgendes: mitgeteilte Liefertermine sind freibleibend und nur bei eindeutiger schriftlicher Festlegung ausdrücklich als Fixtermin verbindlich.
  3. Zeilfelder behält sich das Recht vor, in Teilleistungen zu liefern, sofern eine Gesamtlieferung nicht möglich ist.

 

§ 5 Gewährleistung und Schadenersatz

  1. Zeilfelder leistet auf alle Produkte Gewährleistung von 2 Jahren ab Anlieferung, sofern kein längerer Gewährleistungszeitraum angegeben ist.
  2. Weist die Kaufsache einen Mangel auf, so hat der Käufer nach seiner Wahl ein Recht auf Nachbesserung oder Nachlieferung.
  3. Ein Mangel liegt nur vor, soweit die Kaufsache bereits bei Übergabe fehlerhaft war. Ansprüche bestehen nicht bei Schäden aufgrund fehlerhafter Behandlung oder Bedienung, Gewalteinwirkung oder sonstiger unsachgemäßer Verwendung des Kaufgegenstandes oder allgemeinen Verschleißes.
  4. Der Käufer hat das Recht, vom Vertrag zurückzutreten oder eine angemessene Minderung des Kaufpreises zu verlangen, sofern die Nachbesserung erfolglos ist, sich aus von Zeilfelder zu vertretenden Gründen über eine vom Käufer zu setzende angemessene Frist hinaus verzögert oder in sonstiger Weise der Mangel nicht behoben wird. Ein nur geringfügiger Mangel berechtigt lediglich zur Minderung, nicht aber zum Rücktritt vom Vertrag.
  5. Sofern sich nachstehend nichts anderes ergibt, wird der Anspruch des Käufers auf Schadensersatz wegen eines Mangels der verkauften Sache, sowie sonstiger Pflichtverletzungen, ausgeschlossen, insbesondere für Schäden, die nicht an der Kaufsache selbst entstanden sind, sowie entgangenen Gewinn und für sonstige Vermögensschäden des Käufers.

 

§ 6 Eigentumsvorbehalt

  1. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Zeilfelder.
  2. Zeilfelder verbietet ausdrücklich einen Weiterverkauf oder eine Verarbeitung oder Umgestaltung der Ware vor vollständiger Bezahlung.
  3. Ist der Käufer Händler und hat er die Ware im Rahmen seines Handelsgeschäftes erworben, so gilt der Eigentumsvorbehalt bis zum Ausgleich sämtlicher Forderungen von Zeilfelder aus der laufenden Geschäftsverbindung. In diesem Falle ist der Käufer berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu veräußern. Der Käufer tritt schon jetzt seine Forderungen, die ihm aus dem Weiterverkauf gegen einen Dritten erwachsen, in Höhe des Rechnungsbetrages an Zeilfelder ab (verlängerter Eigentumsvorbehalt).
  4. Dem Käufer steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Käufer nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

 

§ 7 Rückgaberecht

  1. Dem Käufer wird ein Rückgaberecht innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Ware eingeräumt. Die Frist beginnt mit Eingang der Ware beim Empfänger.
  2. Ein Rückgaberecht besteht nicht bei Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt wurden, für Produkte, bei denen ein Preisnachlass gewährt wurde (z.B. bei großen Mengen) und für Produkte, die beim Kunden aufgebaut wurden.
  3. Das Rückgaberecht wird nur durch Rücksendung der Ware ohne Gebrauchsspuren, in Originalverpackung ausgeübt. Wenn der Käufer sein Rückgaberecht einfordert, veranlasst Zeilfelder unverzüglich die Rückholung des Produktes.  
  4. Im Falle einer Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Bei Verschlechterung der Ware ist Wertersatz zu leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf der Prüfung, wie sie etwa in einem Ladengeschäft möglich gewesen wäre, zurückzuführen ist.

 

 § 8 Sonstige Bedingungen

  1. Ist der Käufer Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag der Geschäftssitz von Zeilfelder.
  2. Ist der Käufer Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für beide Teile der Geschäftssitz von Zeilfelder. Dasselbe gilt, wenn der Käufer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder der Wohnsitz im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.
  3. Sollten einzelne Klauseln unwirksam sein, tritt an deren Stelle die gesetzliche Regelung. Die übrigen Klauseln und Vertragsbedingungen bleiben wirksam.

Zeilfelder Vertrieb GmbH

Dudenstraße 52

68167 Mannheim